top of page

Bahnhof gekauft – Schandfleck verschwindet.

Der Bahnhof Gotha - Ein Tor der Willkommenskultur und Aushängeschild der Stadt?

Aktuell nicht, jedoch wird sich das bald ändern.


Errichtet im Jahr 1848, fiel der Gothaer Bahnhof im Februar 1945 einem Bombenangriff zum Opfer und wurde zerstört. Der von der Deutschen Bahn an einen privaten Investor verkaufte Bahnhof wurde zum Schandfleck.



Nach unzähligen Jahren in privater Hand konnte der Bahnhof durch geschickte Verhandlungen von einer unserer städtischen Gesellschaft zurück erworben werden. Mit einem klugen Konzept konnten wir für dieses ambitionierte und notwendige Projekt europäische Fördermittel in Höhe von 12 Millionen Euro sichern. In einem europaweiten Wettbewerb sicherte sich ein Gothaer Planungsbüro den Zuschlag, und jetzt liegt die erste Entwurfsplanung vor.

Dieser wird im Rahmen eines Bürgerdialogs am Mittwoch, dem 24. April 2024, um 18 Uhr im Bahnhof präsentiert. Es lohnt sich, dabei zu sein und mitzuwirken. Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Erscheinen.



Ihr Knut Kreuch




198 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page